DIE WELT 2016

Die Welt, ein ziemliches großes Wort für eine kleine Frau aus einer kleinen Stadt : -)
Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen, hier Krebsdiagnose, krebs trauer krankheitKrankheit und Tod von Rudi. Es gibt viel Theorie zu Trauer und ihren Phasen, aber letztendlich muss jeder seinen eigenen Weg in schweren Zeiten suchen. Für mich führte die Trauer zu einer Art Schockstarre, in der- ich mich gefangen fühlte. Nichts anfassen, nichts verändern können. Ich sah vor lauter Stäben die Welt nicht mehr. Meine Sorge war, darin immer tiefer zu versinken. So beschloss ich, Bewegung und die Welt brauche ich jetzt.

Mein größtes Glück ist ein geschenktes Jahr unbezahlten Sonderurlaub. Ich arbeite dort, wo Rudi gekämpft hat, wo wir so viele Wege gemeinsam gegangen sind. Auch den letzten. Mir fiel der tägliche Gang durch das gleiche Portal schwer.  Ein dickes Danke an die Unikinderklinik für die geschenkte Zeit!!!!!!

Und erst dann viel mir auf wie groß die Welt ist. Wohin? Bei ersten Gespräche mit Weltreisenden fiel mir ein großer Unterschied auf. Sie setzten lang gehegte Träume voller Begeisterung um. Ich hatte keinen Traum und in der Traurigkeit fällt es schwer, sich zu begeistern. Ehrlich gesagt, ist es ziemlich egal wie faszinierend die Rocky Mountains sind. Und meine Erfahrungen sind auch sehr dürftig. Ich war noch nie außerhalb Europas (besitze also jetzt meinen ersten Reisepass) und seit 30 Jahren nicht mehr alleine. Selbst jetzt beim Schreiben merke ich, das die Maßnahme Weltreise eine großes Unternehmen für mich ist. Wer weiß, vielleicht wird die Sehnsucht nach der Geborgenheit meiner kleinen Stadt so groß, dass ich in ein paar Wochen wieder in meiner Heimat bin.

DIE PLANUNG DER WELTREISE

Wohin? Nach der Ratlosigkeit zu Beginn dachte ich immer öfter an die Dinge, die mich in den letzten Jahren begleitet habe, die Kraft und Hoffnung gegeben haben.

  • Die Hoffnung auf alternative Medizin und die Frage nach dem sinnhaften Leben
  • Yoga
  • Psychologischen Beistand und Stärke suchen
  • DER CAMINO DEL NORTE
  • Personalisierte Krebsmedizin, die neuen Wege in der Schulmedizin
  • Vorbereitung für den nächsten Camino und meine Lieblingsmenschen
  • Die Hoffnung auf erfolgreiche Wege anderer BetroffenerMit diesem roten Faden vor Augen war die Planung ganz einfach und siehe da, die Weltkarte füllte sich mit Stecknadeln. Das Ergebnis der Planung ist links in der Links zu erkennen. Freunde und Geborgenheit in meinem Umfeld sind mir so wichtig. Ich freue mich, dass mich so liebe Menschen unterstützen und interessiert sind. Für die werde ich hier kleine Meldungen und Bilder einstellen. Ich hoffe, ich enttäusche euch nicht, wenn nicht die spektakulären Fotos der Super Sehenswürdigkeiten zu finden sind. Die könnten mich nicht freuen. Meine Neugier gilt den Menschen, anderen Lebens- und Denkweisen und ich freue mich auf hoffentlich spannende Begegnungen, die mein Leben bereichern.Mal schauen, was in Bewegung gerät nach dem ersten Schritt …….

17 thoughts on “DIE WELT 2016”

  1. Hallo Johanson, vergiss die Bärensonnenmilch nicht. Und ich drücke dir die Daumen, dass du auch Spielpartner in der großen weiten Welt findest. Wenn nicht: einfach nach dem nächsten Puppendoktor suchen!

  2. Liebe Ingrid,
    mit Freude habe ich von Monika den Tipp bekommen, dass du hier schreibst, wie es dir geht und was du machst. Jetzt kann ich dir endlich mal sagen, dass ich ganz viel an dich denke und dass ich dir viele gute Momente, Gedanken, Erfahrungen, Begegnungen – kurz: viel Gutes und Segen wünsche!
    Ganz herzliche Grüße
    Maria

  3. Liebe Ingrid, schööön, dein Blog!
    Oft denke ich an euch und muss sagen, ich bewundere deine Art, wie du das Leben anpackst. Wir werden alle Einträge mit riesigem Interesse verfolgen und wünschen dir natürlich, dass du gesund wiederkommst. 🌠 Wie ich dich kenne, werden sich deine Erwartungen mehr als erfüllen.
    Sei gedrückt von Martina und Co aus Krefeld

  4. Liebe Ingrid, ich habe mich sehr über deine Nachricht gefreut. Ich wünsche dir auf der großen Reise eine wunderschöne Zeit, Begegnungen mit vielen wunderbaren Menschen und das dich dies Alles ans gewünschte Ziel bringt. Ich habe dich in der ganzen schweren Zeit immer für deine Kraft bewundert. Alles liebe und Gute. Ich drücke dich und freue mich auf ein wiedersehen.
    Andrea Osman

  5. Liebe Ingrid,
    wenn ich das hier so lese, bist Du ja schon längst auf dem Weg. Die Reiseplanung ist wie der erste Schritt aus dem Haus. Bin vor allem gespannt auf die Begegnungen mit anderen Menschen, die Du haben wirst. Und Dein Blog ist sehr schön – so von Bloggerin zu Bloggerin ☺👍👍👍☺.
    Ich wünsche Dir eine gute Reise!
    Gerburgis

  6. Ingrid,
    Dein Schmerz, der aus Deinen Zeilen spricht, rührt mich zu Tränen. Ich habe ihn in den letzten Wochen nicht gespürt, vielleicht auch nicht spüren wollen.
    Ich freue mich, dass Du mich an Deinen Umbruch / Aufbruch hast teilhaben lassen. Und wünsche Dir unsagbar viel Freude auf Deiner Reise.
    Bin immer noch gespannt, ob Deine Rückkehr eine Heimkehr oder ein Besuch wird.

  7. Liebe Ingrid,
    dein Blog ist super schön geworden und vielen Dank, dass wir so die Möglichkeit haben, ein ganz klein wenig an „deiner Reise“ teilzuhaben. Wir sind schon sehr auf deine ersten Berichte gespannt, welche Erlebnisse und Eindrücke du von Sri Lanka haben wirst.
    Alles gute auf deiner Reise!
    Beate und Günter

  8. Liebe Ingrid,
    ich lese Deinen tollen BLOGG, wie ein faszinierendes Buch und bin absolut und zutiefst beeindruckt. ICH KNIE NIEDER !!
    Ich bewundere Deinen Mut und Deine Stärke und ich wünsche Dir ganz viel Kraft für Deine geplanten Wege.
    Hab eine schöne und spannende Zeit und komme gesund wieder.
    Ich denk an Dich
    Kiki

  9. Liebe Ingrid,
    in Gedanken bin ich schon gestern mit auf Deine große Reise gegangen und ich wünsche Dir immer gute Seelen an Deiner Seite und viele wunderschöne Erlebnisse. Genieße dieses Jahr und finde Deinen Weg, ich wünsch es dir von ganzem Herzen. Es freut mich besonders, dass Rudi und Du damals meiner Empfehlung Paolo zu besuchen gefolgt seid, obwohl ihr ihn ja noch gar nicht kanntet. Meine innere Stimme sagte mir, dass das ein besonderes Treffen werden wird und dass euch nicht nur die Erkrankung verbinden wird. Und so ist es gekommen und dass Du Deinen Weg mit einer Wanderung mit Paolo beenden möchtest, rührt mich zu tiefst und freut mich sehr. Fühl Dich herzlich umarmt
    Schmatte

  10. Liebe Ingrid,
    nun bist du schon auf dem Weg. Ich habe heute Frau Felderhoff-Müser deinen Blog gezeigt und sie war total begeistert und bewundert deine Kraft und deinen Mut. Ich soll dich ganz dolle grüßen und sie wünscht dir viele tolle Erfahrungen und das du an deinem Ziel ankommst. Wir freuen uns schon auf deine Rückkehr.
    lieben Grüße
    Andrea

  11. Liebe Ingrid,
    jetzt bist Du schon auf dem Weg in das NEUE unbekannt LAND. Ich wünsche Dir das sich deine Augen mit Staunen erfüllen, dass jeder Tag ein gewonnener Tag sein wird und das Du all den Reichtum in Dir aufnehmen kannst den diese Reise Dir bietet. Und nicht vergessen nicht jedes Werkzeug muss in den Kasten, nur die, die Du wirklich benötigst und haben willst. Lass es Dir gut gehen und genieße deine Zeit.
    Ich werde sicherlich ein ständiger Leser deines Blog sein
    Monty

  12. Hallo liebe Ingrid,
    Ich freue mich darauf, dich auf diesem Weg begleiten zu können. Es lebe das Internet! Bin eigentlich in diesen Dingen nicht sehr bewandert, aber so neugierig, zu sehen, wie dein weiterer Weg aussieht, dass ich über meinen Schatten gesprungen bin und ganz gespannt auf deine Einträge warte.
    Ganz viele positive Gedanken sendet dir Ute

  13. Liebe Ingrid, so fremd aber auch so unglaublich schön die Eindrücke und Bilder von Dir. Es ist so schön, dass wir so deine Reise begleiten dürfen. Wir sind schon sehr gespannt auf deine nächsten Berichte. Genieße die Zeit. Viele Herzliche Grüße aus Haltern am See von Beate und Günter

  14. Huhu Ingrid!
    Das ist ja ne coole Sache mit der Seite hier!
    Ich fieber auf jeden Fall mit! Bin gespannt, was Du alles erlebst.
    Viele Grüße auch von Uta!

  15. Liebe Ingrid, ich bin dir unendlich dankbar, dass wir uns begegnet haben. Es ist wunderbar deine Einträge zu lesen. Ich schöpfe viel Kraft aus deinen Einträgen und versuche eigenen Weg in meiner Trauer zu finden. Ich umarme dich und freue mich sehr dich wieder zu sehen. Bis dahin wünsche ich dir weiterhin leuchtende Sterne in der Nacht und wärmende Sonnenstrahlen am Tag. Ljuba Lindner

  16. liebe ingrid,

    gestern bin ich „zufällig“ hier gelandet.
    es berührt und beeindruckt mich sehr von dir zu lesen!
    ich habe große hochachtung für dich und hoffe und wünsche dir sehr, dass es dir im großen ganzen gut gehen möge …

    schreiben geht nicht so gut bei mir und dies ist vielleicht auch nicht der passende ort, aber wenn du magst, können wir gerne wieder kontakt aufnehmen. wie wär’s mit telefonieren? ich würde mich sehr über deine rückmeldung freuen!

    in lieben gedanken an dich!
    tina (damals in tübingen …)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *